Kinderhallenturnfest mit Aachener Gästen

Das Kinderhallenturnfest des Turnverbandes Düren fand erstmals mit Gastvereinen aus dem Turngau Aachen statt. Damit hatten die verantwortlichen Fachwarte für Gerätturnen weiblich Hannah Bünten und Gerätturnen männlich Florian Schnock die Dürener Vereine vor eine neue Herausforderung gestellt, denn sie durften sich in einem größeren Teilnehmerkreis in jeder Wettkampfklasse messen. Insgesamt nahmen 110 Turnerinnen und 25 Turner aus den Turnverbandsvereinen Birkesdorfer TV, Dürener TV, Pol.TuS Linnich und SV Niederaußem teil. Aus dem Turngau Aachen waren die TB Breinig, Hansa Simmerath, Eschweiler SG, TG Bardenberg und Eschweiler TV zu Gast.

Die Ausrichtung lag wie schon in den Vorjahren beim Pol.-TuS Linnich, der mit  zahlreichen helfenden Händen nicht nur für einen soliden Geräteaufbau sondern auch mit einer reich bestückten Cafeteria zum guten Gelingen des Wettkampfes beitragen konnte, der aufgrund der Teilnehmerzahl in zwei Durchgängen über den ganzen Tag stattfand.

Nach jedem der zwei Durchgänge wurden die Turnerinnen und Turner bei der Siegerehrung mit Medaillen, Urkunden und Präsenten durch die verantwortlichen Fachwarte des Turnverbandes Düren geehrt.

Für unsere Birkesdorfer Mädels lief trotz der gestiegenen Konkurrenz sehr erfreulich – sie waren sehr gut auf ihren Wettkampf vorbereitet, so dass sie ihre Übungen sicher und mit guter Haltung präsentieren konnten. Bei der Siegerehrung freuten sie die BTVler über fünf Goldmedaillen aus sechs ausgeschriebenen Wettkampfklassen sowie 5 weitere Podestplätze:

Turnerinnen JG 2012 u. jünger: 1. Marlene Bergrath;
JG 2010/11: 1. Louisa Hünerbein, 2. Helena Pingen, 3. Livia Grasso;
JG 2008/09: 1. Chrisanthi Siskou, 3. Iliane Engels;
JG 2006/07: 1. Sneshana Bolsan, 2. Annika Viehöver, 3. Annika Spohr;
JG 2004/05: 1. Jana Härter (BTV),

Ein herzliches Dankeschön geht an das betreuende Trainerteam Martina und Hannah Bünten, Anja Böttke sowie Eva Schröder; als Kampfrichterinnen waren Simone Dauvermann, Sarah und Susanne  Daners, Alina Reisky und Katharina Kopp im Einsatz.

Zurück