BTV-Turnerinnen für Landesfinale qualifiziert

Zwölf Turnerinnen des Birkesdorfer Turnvereins starteten bei den Verbandsgruppenausscheidungen der besten Turnerinnen aus den Turnverbänden Aachen, Bonn, Köln und Düren, um sich für den Landesentscheid beim Rheinischen Turnerbund zu qualifizieren. Dies ist für die Turnerinnen der schwierigste Wettkampf im Jahr, gilt es doch, einen der zehn Qualifikationsplätze in jeder Altersklasse zu erkämpfen.

Im ersten Durchgang startete die älteste BTV-Starterin Miriam Kümmerle in einem Teilnehmerfeld von 24 Turnerinnen und freute sich nicht nur über die Qualifikation, sondern mit Platz 3 auch über einen Podestplatz. Im Jahrgang 2006/2007 waren gleich 4 Vereinsturnerinnen am Start. Auch hier hieß es, möglichst perfekte Übungen zu zeigen, um überhaupt eine Chance zu haben. Die BTVler zeigten gute Übungen und so gelang Annika Spohr mit einer kämpferischen Leistung am letzten Gerät Stufenbarren und einem verdienten 8. Platz die Startberechtigung beim Landesentscheid. Unter 40 gestarteten Turnerinnen erturnten sich Sneshana Bolsan den 15., Annika Viehöver den 19. und Lara Böttke den 23. Platz. Bei den Turnerinnen des Jahrgangs 2008/2009 startete mit Chrisanthi Siskou eine weitere Turnerin, die nach einem konzentrierten Wettkampf den 11. Platz belegte, aber in einem Nachrückverfahren eventuell noch die Chance auf einen Start beim RTB hat. Unser Nachwuchs im Jahrgang 2010/2011 nahm gleich mit sechs Turnerinnen teil. Unter 40 Turnerinnen schaffte Lene Böttke mit dem 3. Platz den Sprung aufs Podest und Jule Horbach mit dem 5. Rang ebenfalls die Quali fürs Finale. Die weiteren BTV Turnerinnen Livia Grasso (20.), Helena Pingen (24.), Louisa Hünerbein (27.), und Renée Hoven (28.) fanden sich nach ordentlichen Übungen im Mittelfeld wieder.

Das Trainerteam war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Turnerinnen, die mit 4 Trainingsstunden pro Woche immer das Maximum rausholen und mit der Konkurrenz aus anderen Vereinen mithalten können.

Zurück