BTV-Kürturnerinnen mit erfolgreichem Saisonabschluss

Die Kürturnerinnen des Birkesdorfer TV starteten direkt nach Ende der Sommerferien mit einem Mannschaftswettbewerb in die 2. Jahreshälfte. Erstmals konnte die Mannschaft wertvolle Erfahrungen bei der Vorqualifikation zur Teilnahme am Ligawettbewerb des RTB sammeln. Als zweitjüngste Mannschaft im Wettbewerb zeigten die Turnerinnen sauber vorgetragene und ausdrucksstarke Übungen an den vier Geräten und freuten sich über den 6. Platz in einem 10 Mannschaften starken Teilnehmerfeld. Die Turnerinnen werden mit ihrem Trainerteam weiter an den Schwierigkeiten der einzelnen Übungen arbeiten, denn dieser Wettkampf wird zukünftig zum festen Programm im Wettkampfkalender des Birkesdorfer TV gehören.

Traditionell starteten die BTVlerinnen auch im Rahmen der Grand Prix Serie, wo der dritte und letzte Wettkampf beim befreundeten Burtscheider TV stattfand, wo neben der Einzelwertung auch der Gesamtsieg der kompletten Serie ermittelt wird. Im Laufe der über das Jahr verteilten drei Wettkämpfe zeigten Annika Spohr, Lara Böttke, Sneshana Bolsan, Annika Viehöver und Chrisanthi Siskou ansteigendes Leistungspotential. Mit einem 3. Platz von Annika Spohr und dem 4. Platz von Lara Böttke konnten nach einem guten Wettkampf vordere Platzierungen erturnt werden. Lene Böttke startete, in einem Rahmenwettkampf unter 5 Turnerinnen des Jahrgangs 2010, konnte neue schwierigere Elemente zeigen und den 2. Platz erturnen.

Bei den Gerätefinals, bei denen die besten drei Turnerinnen antraten, waren in der LK 3 am Schwebebalken Lara Böttke (1.), am Boden Annika Spohr (2.) und Sneshana Bolsan (3.) und am Stufenbarren Annika Spohr (2.) erfolgreich; in der LK 4 belegte Chrisanthi Siskou am Boden den 3. Platz.

In der Gesamtwertung des Grand Prix, bestehend aus den Ergebnissen der drei Wettkämpfe, freute sich Lara Böttke als 3. über einen begehrten Wanderpokal knapp vor Annika Spohr, die den 4. Platz erreichen konnte. Weiter geht es nun bis zum Jahresende mit den beliebten Mannschaftswettkämpfen und dem Elementetraining für die anstehenden Kürwettkämpfe im nächsten Jahr.

Zurück